Support

Sollten Sie keine passende Antwort finden, zögern Sie bitte nicht, uns für nähere Informationen zu kontaktieren.

  1. Darf ich meinen Account mit anderen teilen?

    Ein TweakNews Account wird an einen einzelnen User ausgegeben und darf nicht mit anderen geteilt werden. Im Falle, dass ein Account zweckwidrig benutzt wird, behält sich TweakNews das Recht vor, den Account ohne vorherige Ankündigung zu löschen.
  2. Was soll ich tun, sollte ich mein Passwort vergessen haben?

    Als erstes, empfehlen wir Ihnen zu versuchen Ihre Emails zu durchsuchen, da wir Sie stets nach jeder Bestellung per Email kontaktieren. Falls Sie die von uns gesendete Email nicht mehr finden können, können Sie auch ein neues Passwort anfordern. Ihre Zugangsdaten werden Ihnen per Email zugesendet. Hier können Sie ein neues Passwort anfordern. Fordern Sie ein neues Passwort an »
  3. Benutzername und Passwort

    Nach der Bestellung Ihres ersten Accounts, oder Anmeldung eines Testpakets, erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per Email. Diese Daten benötigen Sie um Zugang zum Usenet zu erhalten und um sich in den Memberbereich "Unserer Website" einloggen zu können. Sollten Sie Hilfe benötigen, Ihren Usenet Client einzurichten, finden Sie hier die Grunddetails unter "Newsgroup Software". Andernfalls können Sie sich an die Website des Herstellers wenden.
  4. Accountnutzung

    Wenn Sie mehr über die Nutzung oder das Ablaufdatum Ihres Block-Accounts erfahren wollen, gehen Sie bitte auf die "Usage Page" Seite. Diese Seite beinhaltet auch Informationen zu der Nutzung Ihrers Testaccounts.
  5. Download und Upload

    Dazu werden Sie einen Newsclient benötigen; es stehen Ihnen sowohl free Clients als auch gewerbliche Packages zur Verfügung. Verhaltensregeln für die Benutzung von Usenet befinden sich im "Netiquette Bereich".
  6. SSL (verschlüsselte Usenet)

    Im Usenet werden private Daten wie zum Beispiel Benutzernamen und Passwörter ohne Verschlüsselung (unsicher) geschickt; wenn Sie sich mit öffentlichen Netzwerken wie WIFI oder sogar Ihrem eigenen Netzwerk verbinden, können Sie Secure Socket Layer (SSL) mit Ihrem News Client einstellen, um Ihren Traffic zu verschlüsseln (sicher). SSL fordert eine Verbindung über folgenden Ports: 563 oder 443 über den Server von news.tweaknews.eu. SSL steht Ihnen für all die von uns angebotenen Abonnements und Block Accounts zur Verfügung, kostenlose Testaccounts inklusiv.
  7. Wie bekomme ich Unterstützung

    Wir bieten Ihnen Support in Holländisch und Englisch an. Alle Anfragen werden innerhalb von 5 Werktagen bearbeitet.
  8. Was kann ich alles mit meiner kostenlosen Testaccount machen?

    Ihr kostenloser Testaccount beinhaltet zwar all unsere Services, aber nur für einen Zeitraum von 10 Tagen; wir weisen Sie daher darauf hin, dass diese Probezeit kurz nach dem Sie den Account angelegt haben, beginnt.
  9. Wie lautet die Adresse des News Servers?

    So finden Sie unsere Server: news.tweaknews.eu
  1. Was kann ich alles mit einem News Client machen?

    Ein News Client ist eine Software, mit der Sie auf Artikel von einer Newsgruppe zugreifen können. Der News Client steht in direkter Verbindung mit unseren Servern.
  2. Allgemeine Konfigurierung

    Sie sollten alle Standard Einstellungen, die ihr Account beinhaltet, mit Ihrem Usenet Client benutzen können. Wir verwenden die normalen Ports für Usenetverbindungen (119) sowie SSL Traffic (563). Auch wenn manche Clients in Bezug auf Ihre Konfigurierung ein bisschen ausführlicher sind, sind die Normalen auf jeden Fall ausreichend. Übrigens, vergessen Sie nicht, unsere Server Adresse lautet: news.tweaknews.eu
  3. Helpdesk Support

    Obwohl wir nicht jeden Usenet Client unterstützen können, wollen wir Ihnen helfen, den für Sie passenden Client auszuwählen. Aus diesem Grund unterstützen wir drei der bedienungsfreundlichsten und meistbenutzten Clients.
    • GrabIt
    • NewsBin Pro
    • SABnzbd+
    Uns sind noch viele andere Clients bekannt, die genauso gut funktionieren. Support für diese finden Sie eventuell durch eine Suchanfrage. Es sollte also relativ leicht sein, Ihren Client selbst einzustellen, um unseren Usenet Service nutzen zu können.
  1. Das Herunterladen von Headerfiles

    Der modernste Weg um Usenet Dateien herunterzuladen ist mittels nzb-files. Wenn Sie allerdings an Diskussionen teilnehmen oder manuell nach Binärdateien suchen möchten, benötigen Sie Headers.
    Mit Ihrem News Client haben Sie Zugang zu den Headers unserer Newsgruppen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die maximale Anzahl von Headers, die Sie sehen möchten, setzten. Einige Newsgroups wie zum Beispiel alt.boneless beinhalten Milliarden von Headers und neigen dazu, viel Speicherplatz auf Ihrem PC aufzubrauchen.
  2. Parity Dateien - PAR2

    Aufgrund der Serverbeschränkungen von Usenet können manche Artikel, die eine Datei beinhalten, oft nicht größer als 50 Megabytes sein. Aus diesem Grund sind Binäre Artikel, die über 50 MB groß sind, in kleinere Teile aufgeteilt, so dass sie problemlos über Usenet verteilt werden können. Was Ihr Client macht ist, all diese Teile wieder zusammenzufügen. Nichtsdestotrotz kann es manchmal passieren, dass nicht jedes einzelne Teil der Datei wieder gefunden werden kann, weil sie manchmal verloren gehen oder beschädigt sind.
    Dazu sind Parity Dateien da. Sie sind kleine Teile von Dateien, die Ihrem Client ermöglichen, die sogenannten Dateilücken zu füllen, damit Ihr Download wieder hergestellt werden kann. Die meisten modernen Clients sind dazu fähig, Ihre Dateien bzw. Downloads unaufwendig herunterzuladen, zu reparieren, wieder herzustellen und auszuwählen. Allerdings brauchen Sie manchmal zum Zweck eines Wiederaufbaus ein extra SoftwarePackage.
  3. NZB Dateien

    Wie wir schon im Abschnitt zum Thema PAR2 Dateien erläutert haben, werden größere Dateien in kleinere Teile aufgeteilt. Um die vollständige Datei zu bekommen, müssten Sie jeden einzelnen Teil der aufgeteilten Datei suchen. Um Ihnen das Leben ein bisschen einfacher zu machen, haben ein paar kluge Köpfe NZB Dateien entwickelt. Diese beinhalten die Position/den Standort jedes Teils des von Ihnen gewünschten Downloads, damit Ihr Client erkennt, wo alle Teile zu finden sind.
  1. Mögliche Gründe für eine reduzierte Geschwindigkeit

    Sollte aus irgendeinem Grund die Geschwindigkeit auf Tweaknews plötzlich reduziert werden, überprüfen Sie bitte folgende Punkte:
    1. Setzten Sie die Anzahl von erlaubten Threads auf die maximale Threadanzahl ihres Pakets.
    2. Falls Ihre Verbindung über Port 119 läuft, probieren Sie es mit 563.
    3. Deaktivieren Sie alle Firewalls oder stellen Sie sie so ein, dass Sie Ihren Usenet Traffic weder filtern noch blockieren.
    4. Versuchen Sie es mit einem alternativen News Client. Grabit, zum Beispiel, läuft ab und zu ein bisschen langsamer als Newsleacher.
    5. Sollte die oben genannten Schritte das Problem nicht lösen, ersuchen wir Sie, sich diesbezüglich an Ihren Internetprovider zu wenden, da es sein kann, dass er Usenet Traffic über Port 119 und 563 blockiert. Sonst probieren Sie es mit Port 443.
  2. Geschwindigkeitstest

    Um die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung zu prüfen, gibt es einen Test, bei dem Sie 1GB große Dateien, 100MB große Dateien und so weiter herunterladen können. Hier finden Sie den Link: http://speedtest.tweak.nl
  3. Downloadbeschränkungen

    TweakNews hat zwar keine Downloadbeschränkungen, aber manche Internetprovider setzen ihr eigenes Limit. Bitte vergessen Sie nicht darauf, wenn Sie in großen Mengen herunterladen wollen. TweakNews übernimmt keine Zusatzgebühren von Ihrem Provider.
  1. Netiquette

    Für nähere Informationen, gehen Sie auf: http://tools.ietf.org/html/rfc1855.
  2. Geltendes Recht

    TweakNews ist eine niederländische Firma und arbeitet ausschließlich nach niederländischem Recht